Queers, jetzt auch in grimmig!

Nachdem Berlins legendäres Hexenberg-Ensemble im vergangenen Jahr die Wiederauferstehung von PINK GRIMM feierte, kehrt der Bühnenerfolg diesen Winter zurück auf die Bühne des Glaspalastes.

Das Märchen von der schönen Königin und dem tausendmal schöneren Schneewittchen kennen natürlich alle – vermeintlich. Und auch der Zorn der dreizehnten Fee auf das verschlafene Dornröschen ist Kindern allen Alters wohlbekannt – oder dann doch nicht? Es lohnt sich ein neuer Blick auf die Grimm‘schen Klassiker, präsentiert von den Schauspielern Andreas Köhler und Roger Jahnke in einem rauschhaften Double-Feature, das Augen und Ohren neu justieren wird.

Spielwütig werden hier ewige Jugend und plastene Schönheit queervoll zelebriert, während das travestitische Duo in den Kostümen von Narzciss & Goldfaden auch vor ihrem Publikum nicht haltmacht. Unter der Leitung von Regisseur Matthias Mosbach verwandelt sich der Glaspalast in ein Lustschloss der Eitelkeiten, bei dem keine Zote unausgesprochen bleibt und boshafteste Garstigkeit die gläsernen Wände des Hauses zum Beschlagen bringt.

Die Neuinterpretation der beiden Märchen feiert am 16. November um 19 Uhr große Premiere. PINKDOT freut sich auf das heiße Queer-Fest zur kalten Saison!


Premiere 16.11. um 19 Uhr
Spätvorstellung 02.12. um 22 Uhr
05.12. um 20:30 | 16.12. um 22 Uhr | 21.12. um 20:30
Weihnachtsvorstellung am 25.12. um 20:30

Termine 2024
13.01. um 22 Uhr | 09.02. um 21 Uhr | 15.02.um 19 Uhr

Weitere Infos zu Spielterminen und Tickets auf www.pfefferberg-theater.de

Glaspalast
Schönhauser Allee 176
10119 Prenzlauer Berg
U-Bhf. Senefelderplatz
Eintritt ab 14 Jahren

 

Andreas Köhler und Roger Jahnke